Käufer lassen sich von Charts beeinflussen

Seit es im Internet soziale Netzwerke gibt, ist es einfacher, neue Produkte zu finden. Das gilt besonders für Musik. Trotzdem haben sich bei vielen Menschen die Verhaltensweisen nicht grundlegend geändert. Ein Großteil der Konsumenten (zumindest in Deutschland) verlässt sich auf die offiziellen Charts. Getreu dem Motto “Was auf Platz 1 ist, muss ja gut sein” werden die CDs und Downloads gekauft, die in den Top 100 Charts ohnehin schon gute Ränge belegen. Als Orientierungshilfe sind die Charts also unentbehrlich. Zumindest für viele, wie gesagt.

Gemafreie- und Lizenzfreie Musik

Musik gibt es schon seit vielen tausend Jahren. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich diese immer wieder gewandelt und so gibt es heute eine Vielzahl unterschiedlicher Musikrichtungen. Überall in den Läden oder Onlineshops kann man die CDs der heute mehr oder weniger angesagten Musikkünstler kaufen. Viele dieser Künstler sind Mitglied bei der GEMA, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Urheberrechte und Lizenzen der Musiker vor dem unbefugten Kopieren Dritter zu schützen. Wer in einen Laden geht oder einen Onlineshop besucht, bezahlt deshalb immer einen bestimmten Kaufpreis für die CD, Schallplatte oder MP3.

Türkische Musik

Da auch in Deutschland mittlerweile viele Türken und Deutsche mit türkischer Abstammung leben, hat die türkische Musik gerade für diese Menschen eine große Bedeutung. Es ist für sie ein Stück Heimat, etwas mit dem sie ihre eigenen Kulturen und Traditionen in Verbindung bringen und etwas, dass ihnen vertraut ist. Für die Deutschen ist es oftmals ein Eintauchen in märchenhafte Welten von tausend und einer Nacht. Etwas völlig fremdes und zugleich faszinierendes liegt für junge Deutsche in anderssprachiger und andersklingender Musik. Diese Faszination und Neugier macht die diese fremde Musik auch in Deutschland zu einem exotischen Phänomen.